Paradontalbehandlung

Die Parodontitis ist eine bakteriell bedingte Entzündung, die sich in einer weitgehend irreversiblen Zerstörung des Zahnhalteapparates zeigt.

Anzeichen dafür sind:

Zahnfleischbluten, Schwellung und Rötung, Mundgeruch, Zahnfleischrückgang und Zahnlockerung .

Die Therapie besteht darin, den Entzündungszustand des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates zu minimieren. Plaque, Zahnstein sowie entzündungsfördernde Faktoren zu beseitigen. 

Die Parodontosebehandlung erstreckt sich in der Regel über 4 Sitzungen:

Professionelle Zahnreinigung

Behandlung des Oberkiefers

Behandlung des Unterkiefers

Nachkontrolle

Um das Parodontitisrisiko zu reduzieren bzw. eine bestehende Erkrankung abzubremsen, sind regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt, eine gute Mundhygiene mit  Zwischenraumpflege und  professionelle Zahnreinigung (PZR)  unbedingt erforderlich.